Namibia zum Kennenlernen

Reisebeschreibung

Diese Reise wird begleitet von Jean-Paul Wilwert (Voyages Globus) ab Luxemburg

GEFÜHRTE RUNDREISE MIT WANDERN
Vom 16. April 2020 bis zum 29. April 2020
14 Tage und 11 Nächte
Teilnehmerzahl : Min. 10 Max. 15
Einzelzimmer ab 4250 €
Doppelzimmer ab 3980 €

Geführte Rundreise mit Wandern

Wenn die tiefstehende Sonne die Dünen der Namibwüste in feuriges Rot taucht und ein fantastisches Spiel von Licht und Schatten in den Wüstensand zaubert erleben wir nur einen der unvergesslichen Höhepunkte dieser Reise durch den faszinierenden Wüstenstaat im Südwesten Afrikas. Wir wandern durch die endlos scheinenden Weiten des Damaralandes, durch grandiose Wüstenlandschaften mit bizarren Felsformationen, bestaunen den unglaublichen Sternenhimmel und erleben einzigartige Begegnungen mit Wildtieren im Etosha Park. In der Küstenstadt Swakopmund begegnen wir dem Charme der Kolonialzeit.

Highlights

·  Besteigen Sie mächtige Dünen

·  Erspähen Sie Wildtiere im Etosha NP

·  Spüren Sie koloniales Flair in Swakopmund

Reiseverlauf

Tag 1: Flug nach Namibia

Von Luxemburg aus mit dem Bus nach Frankfurt. Abends Flug von Frankfurt nach Namibia.

Unterkunft: Nachtflug

Tag 2: Ankommen in Afrika

Ankunft in Windhoek am Morgen. Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Anschließend kurze Fahrt von ca. 1,5 Stunden zum Midgard Country Estate, wo Sie sich erst mal von der langen Anreise erholen können.Optionale Wildbeobachtungsfahrt möglich (ca. € 50). 

Ort: Okahandja
Unterkunft: Midgard Country Estate https://www.midgardcountryestate.com/

Verpflegung: Abendessen 

Tag 3: Fahrt nach Waterberg

Fahrt nach Waterberg. Abgesehen von seinem attraktiven Erscheinungsbild bietet der Waterberg auch ein sehr wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tiere wie dem Breit- und Spitzmaulnashorn, Büffel, der Säbel-, Pferde- und Tsessebe Antilope. Neben einer Vielzahl von Säugetieren findet man hier auch über 200 Vogelarten. 1 Übernachtung in Waterberg.

Ort: Waterberg
Unterkunft: Waterberg Wilderness Lodge https://www.waterberg-wilderness.com/
Verpflegung: Frühstück, Abendessen 

 Tag 4: Fahrt zum Etosha Nationalpark

Am Morgen unternehmen wir eine Wanderung auf das Plateau, von dem wir eine fantastische Aussicht auf die unter uns liegenden Ebenen und in die unendlich scheinende Weite genießen. Anschließend fahren wir weiter nach Norden zum südlichen Eingang des Etosha Nationalparks, wo wir zwei Nächte knapp außerhalb des Parks verbringen. Am späten Nachmittag unternehmen wir mit dem Tourbus eine erste Wildbeobachtungsfahrt.

Auf: 150 m, Ab: 150 m, Weg: 4,0 km, ca. 2,0 h
Ort: Etosha
Unterkunft: Mushara Lodge Etosha https://www.mushara-lodge.com/de/
Verpflegung: Frühstück, Abendessen 

 Tag 5: Auf Pirsch im Etosha Nationalpark

Am frühen Morgen Gelegenheit zu einer fakultativen Pirschfahrt im offenen Safari Fahrzeug (ca. € 50 p.P.). Anschließend erkunden wir mit unserem Tourbus den Park. Viele Wildarten, die typisch für die Savannen-Ebenen Afrikas sind, finden sich hier in großer Zahl, darunter Zebra, Elefant, Giraffe, Streifengnu, Oryx, Springbock, Kudu und das einzigartige Schwarznasen Impala. Hunderte von Vogelarten wurden hier dokumentiert. Mit etwas Glück können wir Löwen, Leoparden und Geparden und am Abend Hyänen und Schakale erspähen.

Ort: Etosha
Unterkunft: Mushara Lodge Etosha
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 6: Fahrt ins Damaraland

Wir verabschieden uns vom Etosha Nationalpark und fahren in Richtung Damaraland. In einer von Tafelbergen dominierter Landschaft übernachten wir in der Ugab Terrace Lodge. Am Nachmittag unternehmen eine Wanderung zur markanten Vingerklippe.

Auf: 100 m, Ab: 100 m, Weg: 6,0 km, ca. 2,0 h

Ort: Damaraland
Unterkunft: Ugab Terrace Lodge https://www.ugabterracelodge.com/
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

 Tag 7: Die Felsgravuren von Twyfelfontein

Am Vormittag fahren wir in das sagenhafte Twyfelfontein, Namibias erstes Weltkulturerbe. Vor 30'000 Jahren lebten hier auch die San Bushmänner – und bis heute erinnern noch zahlreiche Felsmalereien an deren Bestehen in dieser wundervollen Natur. Hier unternehmen wir eine Wanderung durch das größte und bekannteste Steinmuseum des südlichen Afrika! Über 2500 verschiedene Felsgravuren sind in dieser Galerie zu bewundern; manche sind über 6000 Jahre alt und erzählen malerisch eine Geschichte, wie sich die Menschen und Tiere in der damaligen Zeit dieses Gebiet geteilt haben. Anschließend geht es weiter zur Brandberg White Lady Lodge.

Auf: 50 m, Ab: 50 m, Weg: 2,0 km, ca. 2,0 h
Unterkunft: Brandberg White Lady Lodge https://www.brandbergwllodge.com/home

Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 8: Besuch der Weißen Dame

Nach Ihrem Frühstück unternehmen wir eine Wanderung am Brandberg zur Felszeichnung der Weißen Dame, diese wird von einem lokalen Reiseleiter begleitet. Anschließend geht es weiter nach Omaruru. In der Erongo Mountain Winery verkosten wir namibischen Wein und nehmen an einer Führung teil. Anschließend können wir die typisch afrikanische Atmosphäre des Ortes genießen und uns am Pool entspannen.

Auf: 50 m, Ab: 50 m, Weg: 4,0 km, ca. 3,0 h

Ort: Omaruru
Unterkunft: Omaruru Guesthouse http://www.omaruru-guesthouse.com/
Verpflegung: Frühstück, Abendessen 

Tag 9: Fahrt nach Swakopmund
Am Morgen fahren wir zur Berühmten Spitzkoppe, auch das Matterhorn Namibias genannt. Hier unternehmen wir in der bizarren Felskulisse eine Wanderung entlang eines Trockenflusses und bestaunen Jahrtausende alte Buschmannszeichnungen. Anschließend fahren wir an die Küste nach Swakopmund. Nach den Tagen im heißen Wüstenklima erwartet uns hier eine deutlich kühlere Region, der Atlantik sorgt dafür, dass die Temperaturen deutlich unter jenen im Landesinneren liegen.

Auf: 100 m, Ab: 100 m, Weg: 2,0 km, ca. 2,0 h

Ort: Swakopmund

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel

Verpflegung: Frühstück

 Tag 10: Ein Tag in Swakopmund

Der Tag steht zur freien Verfügung. Bei einem Bummel durch die Stadt können wir die gut erhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit bestaunen. Verschiedene Aktivitäten können an diesem Tag fakultativ gebucht werden wie z.B. eine Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay zu Robben und Delphinen (ca. € 40, Dauer ca. 5 Stunden inkl. Snacks und Sekt) oder eine Wüstentour (ca. € 50, Dauer ca. 5 Stunden).

Unterkunft: Swakopmund Plaza Hotel http://www.plaza.na/
Verpflegung: Frühstück

Tag 11: Fahrt in die Namibwüste

Heute fahren wir nach dem Frühstück durch die Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt. Sie zieht sich als schmaler Streifen in nördlicher Richtung an dem Atlantik entlang - im Süden besteht sie aus rötlich leuchtenden Wanderdünen, von denen einige zu den höchsten der Welt zählen. Bei der Lodge angekommen steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Ort: Gondwana Namib Park
Unterkunft: Elegant Desert Lodge http://www.elegant-desert-lodge.de/
Verpflegung: Frühstück, Abendessen 

Tag 12: Die mächtigen Dünen der Namib

Ein Tag in einmaliger Dünenlandschaft. Durch feinen Sand zum Hidden Vlei. Über die Lehmsenke, in der man mit Glück wilde Oryx Antilopen und Strauße sehen kann, wandern wir zum Dead Vlei. Die mächtigen bis zu 300 m hohen Sanddünen und die abgestorbenen Bäume bilden hier eine faszinierende Fotokulisse. Weiter zum Sossusvlei, wo der Tsauchab Fluss mitten in der Wüste versickert. Bei der Rückfahrt Stopp an der Dune 45 mit Gelegenheit zur Besteigung. Anschließend besuchen wir noch den Sesriem Canyon, hier hat sich der Tsauchab Fluss tief in den Namib Rand eingegraben.

Auf: 100 m, Ab: 100 m, Weg: 12,0 km, ca. 5,0 h

Unterkunft: The Elegant Desert Lodge
Verpflegung: Frühstück, Abendessen

Tag 13: Abschied nehmen von Namibia

Am Morgen unternehmen wir noch eine einfache Wanderung und lassen unsere Blicke über die unberührte Weite schweifen. Anschließend Fahrt nach Windhoek zum Flughafen und Rückflug (Fahrtzeit ca. 4 Stunden). Wenn es die Zeit erlaubt machen wir vor dem Rückflug noch eine kurze Stadtrundfahrt in Windhoek.

Auf: 50 m, Ab: 50 m, Weg: 4,0 km, ca. 2,0 h
Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück 

Tag 14: Ankunft in Deutschland

Am Morgen Ankunft in Frankfurt und anschließend mit dem Bus nach Luxemburg..

 

 

Profil der Wanderung

- Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2
- Meist einfache schmale Pfade, teilweise weglos durch die Dünen

Charakter der Reise

Bei dieser Reise werden alle Busfahrten im Kleinbus durchgeführt, Ihr Wanderführer ist gleichzeitig der Busfahrer. Seien Sie bitte darauf vorbereitet, dass das Platzangebot in diesen Bussen etwas geringer ist als in einem großen Reisebus. Für die von Ihnen gebuchte Reise sind Busse dieser Art das einzig sinnvolle Transportmittel, zumal bei einigen Wanderungen und Unterkünften eine Zufahrt mit einem großen Bus nicht möglich wäre. Um das Gepäck optimal verstauen zu können, bitten wir Sie auch, wenn möglich auf Schalenkoffer zu verzichten und stattdessen Reisetaschen oder Trolleys mitzunehmen.
In Namibia sind die Straßen zum größten Teil nicht asphaltiert. Dementsprechend sind die Busse härter gefedert als vergleichbare Busse in anderen Ländern um den Beanspruchungen standzuhalten. Dieser Umstand wirkt sich auch auf den Fahrkomfort aus. Auf Schotterstraßen ist durch die Fahrgeräusche im Bus mit einem höheren Lärmpegel als auf Asphaltstraßen zu rechnen. Staub kann auch durch Tür- und Fensterdichtungen sowie in Gepäckanhänger dringen, dementsprechend ist robustes und staubdichtes Gepäck empfehlenswert. 
Die Fahrzeuge werden vor jeder Reise sorgfältig gewartet. Aufgrund der Straßenbedingungen und der damit verbundenen Erschütterungen können Defekte häufiger auftreten als auf Asphaltstraßen.

 

Wichtige Informationen

Reisepapiere u.a.
Luxemburger, Deutsche, Österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass der bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein und eine freie Seite für Eintragungen aufweisen muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.

Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben. Im Etosha Nationalpark gibt es ein geringes Malariarisiko (vorwiegend von November bis Juni).

Klima
Die beste Reisezeit für Wanderreisen in Namibia liegt zwischen April und September. Während dieser Monate gibt es kaum Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich tagsüber je nach Höhenlage meist zwischen 20 und 25° C. In der Namibwüste kann es mitunter heiß werden, wobei die Hitze durch das sehr trockene Klima gut verträglich ist. Nachts kühlt es angenehm ab, sodass man gut schlafen kann, in manchen Gegenden können die Temperaturen in der Nacht bis unter den Gefrierpunkt sinken.

Geld
Wir empfehlen Ihnen, Bargeld bereits in Windhoek zu tauschen (Euro können problemlos getauscht werden), da Sie während der Reise zu keiner Bank kommen. Am Flughafen Windhoek oder in Swakopmund können Sie auch Geld am Automaten mit der EC Karte beheben. In den Unterkünften werden die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard) akzeptiert.

 

Wichtige Informationen zur Reise

Grundausrüstung

·  Tagesrucksack mit ca. 20 Liter Volumen

·  Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle

·  Wasserflasche mit mind. 1 Liter Fassungsvermögen

·  Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)

·  warme Zusatzbekleidung

·  Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)

·  Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzlich empfohlene Ausrüstung

·  Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe

·  Badesachen

·  Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)

·  Bequeme Schuhe/Sandalen

·  Fotoausrüstung, Fernglas

·  Taschenmesser

·  Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Eingeschlossene Leistungen

· Mit dem Bus von Luxemburg nach Frankfurt und zurück

· Linienflug (Economy) mit Condor von Frankfurt nonstop nach Windhoek und retour

· Flughafen- und Sicherheitsgebühren

· 11 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC

· Verpflegung lt. Reiseverlauf

· Transfers im klimatisierten Kleinbus

· Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf

· Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Trekkingführer

· Begleitung von Jean-Paul Wilwert ab Luxemburg

Nebenkosten

Für nicht inkludierte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in der Höhe von ca. € 300 rechnen.

 

 

 

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie diese Gruppenreise Buchen, wenden Sie sich bitte an Voyages GLOBUS Centre Commercial Les Arcades Niederanven Tel. 348664 – info@globus.lu

Kontaktieren Sie uns
Zurück zu unseren Gruppenreisen